Bild konnte nicht geladen werden
Festschrift

100 Jahre Aktien-Zuckerfabrik Twülpstedt

Beschreibung

Hrsg.  Aktien-Zuckerfabrik Twülpstedt. Groß-Twülpstedt, 1983. 97 Seiten. 

1883 von der Sangerhäuser Maschinen-Fabrik errichtete Rohzuckerfabrik - damit die letzte im Einzugsgebiet entstandene Zuckerfabrik. Unmittelbar nach Gründung ist die Lage in der Zuckerindustrie äußerst kritisch und die Aktionäre verzichten auf eine Bezahlung für ihre Rüben. 1918 mit einer Tageskapazität von 10.800 Zentnern Zuckerrüben durchschnittlich groß. Durch die nahe Grenze zur sowjetischen Besatzungszone gingen 1945 wichtige Anbauflächen verloren - und am 27.5.1952 wurde die Belieferung mit Strom aus der DDR unerwartet eingestellt. Andererseits konnten ehemalige Aktionäre der Zuckerfabrik Weferlingen als Aktionäre gewonnen werden.