Bild konnte nicht geladen werden
Vertrag

Treuhändervertrag Aktien-Zuckerfabrik Mattierzoll und Hildesheimer Bank

Beschreibung

Die Hildesheimer Bank trat als Treuhänderin im Zusammenhang mit einem Dollarkredit zur Finanzierung der Zuckerernte 1924/25 auf. Dieser Kredit sollte bei amerikanischen Banken angefragt und mit Zucker besichert werden. In diesem Fall ging es um die Aktien-Zuckerfabrik Mattierzoll. Es ist anzunehmen, dass dies eine Standardvorgang war, da der zweiseitige Vertrag gedruckt ist und der Name der Fabrik eingestempelt wurde. Handschriftlich wurde die Menge des Zuckers eingetragen, der als Sicherheit dienen sollte: 7.000 Zentner. Kurioserweise wird hier per Stempel ein Verstoß gegen die Stempelsteuer gerügt, die in Höhe von 3 Goldmark zu entrichten war. Rückseite hier.

Ob die Fabrik den Kredit erhalten hat, ist nicht bekannt - allerdings stellte sie 1925 - also in unmittelbarer Folge - den Betrieb ein. 

Quelle: 175 Jahre Nordzucker. Eine Zuckergeschichte